Seite FASSADENBEKLEIDUNG  
     
 

Als Fassaden werden Dachflächen mit weniger als 65° Dachneigung bezeichnet (Mansarden), meist jedoch senkrechte Flächen.

Für eine dauerhafte und optisch ansprechende Einhüllung des Gebäudes oder des Gebäudeteils empfehlen wir:

Metallbekleidungen
werden handwerklich im Winkelstehfalz als Verbindung der einzelnen Blechscharen hergestellt.
Neuerdings gibt es auch Elemente, die als Stehfalzpaneel mit oder ohne Fuge optisch eindrucksvoll eeine Fläche bekleiden.

 

Großformatige Elemente
wie Eternitplatten oder Kunstharzplatten werden mit Schattenfuge auf Unterkonstruktion aus Aluminium - Z-Profilen - angebracht.
 
 


 

Sonstige
Schiefer ist ein traditionell weit verbreiteter werkstoff in fränkischen und thüringischen Gebieten.